Pferdephysiotherapie in Moßbach

 

Zu unserem vielseitig geführten Unternehmen gehört seit 2011 die Pferdephysiotherapie. Kevin Schössow ist ausgebildeter Pferdephysiotherapeut und lernte sein Handwerk zunächst im familieneigenen Betrieb.

Während einer 3-jähriger Ausbildung am Deutschen Institut für Pferdeostheopathie (DIPO) in Dülmen vertiefte und vervollständigte der junge Mann sein Fachwissen über die Anatomie des Pferdes.  

Sein Credo liegt stets auf der Gesundheit und Gesunderhaltung von Pferden und Ponys. 

 

 

             Kevin Schössow                                            Kevin Schössow                                                                                                        



                                          

 

 

Seine Arbeit beinhaltet das Behandeln und Mobilisieren von allen Auffälligkeiten beim geliebten Tier. 

Die Physiotherapie greift bei allen Störungen des Muskel-, Sehnen- und Bandapparates.

           Ziel der Physiotherapie ist die Wiederherstellung der Beweglichkeit von Muskeln, Sehnen und Gelenken.

 

"Ich wünsche mir für alle Pferde eine humane Ausbildung, einen fairen Umgang durch ihre Besitzer, täglichen Weidegang und Kontakt mit Artgenossen, immer passendes Equipment und eine tiergerechte Unterbringung."

"Von allen Pferdehaltern und Tierbesitzern wünsche ich mir ein umfangreiches Fachwissen, faire Trainingsmethoden und dass das Lebewesen Pferd immer im Vordergrund steht.", betont der Therapeut.

Ich biete Ihrem Pferd :

  • Anamnese mit umfassenden Gesprächen mit einer tiefgründigen Analyse Ihres Tieres
  • Fachgerechte Massagen
  • Rehabilitationen nach Verletzungen, Operationen oder Unfällen
  • Sportpferdebetreuung vor, während und nach einem Turnier
  • Vorsorge- Check 
  • Stationäre Behandlung 
  • Akupressur
  • Hilfe zur Erstellung von Ausbildungsplänen
  • Unterstützung beim Muskelaufbau

 

Alle Preise, Fragen und Anregungen auf Nachfrage 

             "Ein gesundes Pferd ist die beste Voraussetzung für gesunde Leistungen und ein langes Leben."

                                                            Herzlichst, Kevin Schössow